Einzelheiten zu Hochzeiten in Maria Vesperbild

Heiraten in Maria Vesperbild

Ehevorbereitung

  1. Vorgespräch

Das Brautpaar meldet sich wenigstens ein halbes Jahr vor der gewünschten Trauung beim Wallfahrtsdirektor zu einem Vorgespräch an. Dabei wird eine eventuelle Trauung in Maria Vesperbild abgeklärt. Zudem bekommt das Brautpaar wichtige Anregungen zu einer intensiven Ehevorbereitung.

  1. Erstes Ehevorbereitungsgespräch

Nach dem Vorgespräch in Maria Vesperbild meldet sich das Brautpaar mindestens ein halbes Jahr vor der Hochzeit beim Wohnortspfarrer zum Ehevorbereitungsgespräch an.

Der Wohnortspfarrer führt dieses vorbereitende Gespräch und nimmt ein „Brautprotokoll“ auf. Dabei werden alle wichtigen Fragen zur Eheschließung geklärt

Für dieses Ehevorbereitungsgespräch muss jeder Partner einen aktuellen Taufschein vorlegen.

Der Wohnortspfarrer gibt die Erlaubnis für die Trauung in Maria Vesperbild und schickt das Protokoll an die Wallfahrtsdirektion Maria Vesperbild.

Jetzt erst kann die Wallfahrtsdirektion den Hochzeitstermin verbindlich zusagen.

  1. Zweites Ehevorbereitungsgespräch

Das Brautpaar meldet sich danach in Maria Vesperbild und macht ein Ehevorbereitungsgespräch mit dem Traupriester aus. Bei diesem oder einem weiteren Termin wird auch der Traugottesdienst vorbereitet.

  1. Brautleutekurs

Das Brautpaar soll nun an einem Brautleutekurs teilnehmen. Die gegenseitige Achtung und Liebe hat man nicht einfach. Da muss man viel an sich arbeiten – ein Leben lang. Die Liebe ist eine Kunst. Ein guter Brautleutekurs ist dazu eine große Hilfe.

Wir empfehlen ganz besonders: www.liebeleben.com

  1. Hl. Beichte

Um das Ehesakrament und evtl. auch die hl. Kommunion würdig zu empfangen, ist die vorherige Beichte unbedingt notwendig.

Der Traupriester oder ein anderer Priester ist auch gerne zu einem Beichtgespräch bereit.

Beim Ehevorbereitungsgespräch hilft er Ihnen, alle Fragen oder Probleme im Hinblick auf eine guten Beichte zu klären – insbesondere wenn Sie schon lange nicht mehr gebeichtet haben.

Der Trauungsgottesdienst

  1. Blumenschmuck

Wenn Sie zusätzlichen Blumenschmuck wünschen, ist dies mit der Wallfahrtsdirektion abzusprechen. Gut arbeitet die Gärtnerei Frey in Ziemetshausen mit uns zusammen: 08284/256

  1. Musik

Die musikalische Gestaltung muss ganz und gar mit dem Traupriester abgesprochen sein. Da die Hochzeit in der Kirche ein Gottesdienst ist, kommen nur geistliche Lieder in Frage. Als kleinstmöglichen Nenner könnte man sagen: Im Text muss wenigstens Gott oder ein Heiliger vorkommen und die Musik muss zur Ehre Gottes bestimmt sein. Außerdem müssen die Lieder zum entsprechenden Teil des Gottesdienstes passen. Wenigstens ein/zwei Lieder sollen vom Volk mitgesungen werden können. Einzug und Auszug werden von der Orgel begleitet.

  1. Fotografen

Nur ein vom Brautpaar bestellter Fotograf darf fotografieren bzw. filmen. Der Fotograf hat sich spätestens 20 Minuten vor der Trauung in der Sakristei mit dem Traupriester abzusprechen, wo und wie er während des Gottesdienstes fotografieren bzw. filmen darf.

  1. Lektoren

Das Brautpaar kann Lektoren für die Lesung und die Fürbitten aussuchen. Die Lektoren sollen etwa 30 Minuten vor der Trauung in die Sakristei kommen, damit kurz noch am Ambo geübt werden kann.

  1. Zeugen

Die Trauzeugen kommen etwa 15 Minuten vor der Trauung in die Sakristei und unterschreiben das Protokoll.

Die Trauzeugen sind in der ersten oder zweiten Bank ganz außen. Nach der Predigt stellen sich die Zeugen zur Trauung neben das Brautpaar (etwas dahinter) und gehen dann nach der Trauung wieder an ihren Platz.

Nach der Trauung

  1. Nach dem Gottesdienst

Untersagt ist das Streuen von Blumen, Reis, Konfetti oder ähnlichem. Bitte weisen Sie ihre Angehörigen und Freunde darauf hin.

Blasmusik, Böllerschüsse etc. muss unbedingt vorher mit der Wallfahrtsdirektion abgesprochen werden, andernfalls kommt das Hausrecht zur Geltung.

  1. Kosten

Sie bekommen eine kleine Rechnung zugestellt, die natürlich die wirklichen Unkosten nicht deckt. Darum freuen wir uns an einer zusätzlichen Spende für die Wallfahrt.

Kosten im Normalfall:

Trauung lt. Stolgebührenordnung:    25,- €

  1. Messe lt. Stolgebührenordnung: 5,-€

Verwaltungsbeitrag                           30,-€

 

  1. Internet

Wenn Sie uns mit entsprechendem Einverständnis nach der Trauung einige Bilder per E-Mail zusenden, stellen wir diese gerne auf unsere Homepage: wallfahrtsdirektion@maria-vesperbild.de

Falls Sie in Facebook präsent sind, „liken“ Sie bitte auch unsere Facebook-Seite: www.facebook.de/MariaVesperbild

Für ihr weiteres Leben können Sie gerne ihre Sorgen und Bitten in einem Gebetsanliegen in unserem Online-Anliegenbuch vortragen: www.maria-vesperbild.de —- „Gebetsanliegen“. Wir beten dann im Pilgeramt am Sonntag um 10.15 Uhr gemeinsam in Ihrem Anliegen (Ihr Name bleibt natürlich anonym).

  1. Gottes Segen weiterhin

Mit der Eheschließung ist Jesus Christus der Dritte in Ihrem Bunde. Mit seiner Allmacht will er Euch immer helfend zur Seite stehen. Nützen Sie das! Lassen Sie ihn nicht links liegen!

Beten Sie jeden Tag – am besten auch zusammen.

Segnen Sie sich und ihren Partner täglich – am besten mit Weihwasser!

Tragen Sie etwas Geweihtes immer bei sich – z. B. eine wunderbare Medaille!

Hängen Sie in Ihrer Wohnung wenigstens ein Kreuz oder ein Jesus-Bild auf!

Feiern Sie jeden Sonntag die hl. Messe mit. Sie ist die große Segensquelle.

Beichten Sie wenigstens einmal im Jahr.

Gerade im Hinblick auf die Partnerschaft ist die Beichte ein wunderbares Hilfsmittel. Denn was stört denn die Liebe? Eben, das sündhafte Verhalten. Jesus schenkt die Gnade des Neuanfangs!

Besuchen Sie weiterhin recht oft unseren Gnadenort Maria Vesperbild!

Es ist statistisch bewiesen, dass Eheleute, die den christlichen Glauben praktizieren, in hundertfacher Weise sicherer in Liebe und Treue zusammenhalten.

Jesus verspricht hundertfachen Lohn schon in diesem Leben!

Wir wünschen Ihnen Gottes reichen Segen!

Erwin Reichart, Wallfahrtsdirektor

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.