Verleihung des Monsignore-Titels an Wallfahrtsdirektor Reichart

Laudatio des Hwst. Herrn Diözesanbischof Dr. Konrad Zdarsa auf Wallfahrtsdirektor Erwin Reichart

H. H. Wallfahrtsdirektor Erwin Reichart H. H. Wallfahrtsdirektor Erwin Reichart wurde 1983 zum Priester geweiht. Im selben Jahr wurde er Aushilfspriester in Kleinweiler und Wengen, darauf Kaplan in Dillingen und 1986 Benefiziat in Aichach. 1988 wurde er zum Pfarrer in Ebersbach ernannt und ab dem Jahr 2000 leitete er die Pfarreiengemeinschaft Ronsberg. 2011 wurde er zum Dekan des Dekanates Marktoberdorf und 2012 zum Dekan des neuen Dekanates Kaufbeuren ernannt. Mit großem Einsatz und vor allem auch dank seiner ausgleichenden und verbindenden Art, ist es ihm sehr gut gelungen, das Dekanat Kaufbeuren, bei aller Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Pfarreien und der Priester zusammenzuführen. Seinen priesterlichen Dienst versieht er in tiefer Einheit mit dem Papst und dem Bischof. Für ihn ist es eine zentrale Aufgabe, seinen Beitrag zu einer spirituellen Vertiefung des Glaubens zu leisten, dabei liegt ihm die Pflege und Feier der Liturgie und die Verehrung der Gottesmutter besonders am Herzen. Nachdem der Apostolische Protonotar Dr. Wilhelm Imkamp um seine Emeritierung gebeten hat, wurde Dekan Reichart zum 01.01.2018 zum Wallfahrtsdirektor in Maria Vesperbild ernannt. Der Wallfahrtsort Maria Vesperbild im Westen von Augsburg lässt das ganze Spektrum traditioneller Volksfrömmigkeit lebendig werden. Überregional bekannt sind die großen Lichterprozessionen, die an Pfingsten und an Maria Himmelfahrt zur Fatimagrotte führen. Die Förderung dieser Wallfahrt liegt Wallfahrtsdirektor Reichart sehr am Herzen und so bin ich sehr dankbar, ihn in Maria Vesperbild zu wissen.

https://youtu.be/wmEk2-Rh_78

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.