Renovierung der Wallfahrtskirche

Spendenstand:

Ziel:3 000 000,00 €
Bisher erreicht: 90 000,00€ (=3,3%)

Seit Jahren ist eine Renovierung der Wallfahrtskirche geplant. Nicht nur die Wände im Innern der Kirche sind vom Ruß und Staub der Jahrzehnte verschmutzt, sondern auch die Statik der Dachkonstruktion lässt zu wünschen übrig, was aber eine sehr teure Angelegenheit wird. Einige kleinere Maßnahmen sollen die Wallfahrtskirche noch schöner machen.

Der Fatima-Madonna, die bisher den künstlerisch wertvollen unteren Teil des rechten Seitenaltars verdeckt, soll ein würdiges herausgehobenes Plätzchen bekommen. Nachdem die direkt an der Kirche vorbeigehende Straße seit einigen Jahren verlegt ist, möchte man den alten Haupteingang im Westen wieder öffnen. Der erst 1960 gestiftete Hochaltar wirkt etwas zu klein.
Um die leer wirkenden Wände im Hintergrund des Hochaltares irgendwie zu gestalten, gibt es verschiedene Überlegungen.
Insgesamt gehen die Renovierungskosten auf 3 Millionen Euro zu.

 

Wie sieht es mit unseren Rücklagen aus?

Die in der Vergangenheit vorhandenen Rücklagen sind seit etwa 2012 für mehrere Investitionsmaßnahmen (neue Außenbildschirme, neue Parkplatzbeleuchtung, Grottenerneuerung etc.), umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit und Personalkosten verwendet worden. Für die anstehende Renovierung unserer Wallfahrtskirche werden wir nicht unerhebliche diözesane Zuschüsse aus Kirchensteuermitteln erhalten. Freilich wird auch ein Eigenanteil aufzubringen sein, wofür uns bislang leider erst ca. 90.000,- € zur Verfügung stehen. Gemeinsam mit der Diözese haben wir daher bereits begonnen, die Struktur unserer laufenden Einnahmen und Ausgaben so zu gestalten, dass wir weitere Rücklagen hierfür bilden können. Hierbei können wir bereits erste Erfolge verzeichnen.

Der beiliegende Spendenbarometer zeigt Ihnen jeweils den Spendenstand an.
Hoffentlich haben wir bald eine so großen Grundstock, dass die Renovierung der Wallfahrtskirche genehmigt wird.

Im Jahre 2019 soll der Turm, 2020 die Dachkonstruktion und 2021 das Innere der Kirche renoviert werden.
Die Diözese Augsburg wird uns aus Kirchensteuermitteln bestimmt tatkräftig unterstützen. Trotzdem kommen wir um einen Eigenanteil aus Spenden in Höhe von etlichen hunderttausend Euro bestimmt nicht herum.
Wir bitten Sie daher um eine Spende zur Renovierung unserer schönen Wallfahrtskirche!

Unser Spendenkonto lautet: Kath. Wallfahrtskirchenstiftung Mariae Schmerzen in Maria Vesperbild, IBAN: DE 52 7206 9736 0701 8126 10

Hier können Sie gleich mit Anklicken spenden:

 

 

Vergelt´s Gott!

Weiter Bilder:

 

Musterachse:

Hier sehen wir wie es im Unterschied zum jetzigen Zustand nach der Renovierung aussehen soll.
Hier sehen wir wie es im Unterschied zum jetzigen Zustand nach der Renovierung aussehen soll.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.