Info-Tafeln an der Grotte in Maria Vesperbild

Die Fatima-Grotte zieht selbst an gewöhnlichen Tagen bei gutem Wetter hunderte Menschen an. Besonders schön ist, dass gerade auch viele mit Migrationshintergrund hier eine geistige Heimat gefunden haben und gerne hierher zur Besinnung und zum Gebet kommen.
Doch wer weiß schon, was hinter der Grotte für eine Geschichte und Spiritualität steckt?
Wer kann mit „Fatima“, „Marienerscheinungen von 1917“, „kommunistische Weltrevolution“, „Fatimatage“, „Attentat auf Papst Johannes Paul II.“ etc. noch etwas anfangen?
Dem sollen vier Info-Tafeln an der Grotte abhelfen und die Besucher in den geistigen Hintergrund der Grotte von Maria Vesperbild einführen.
Wallfahrtsdirektor Msgr. Reichart hat den Text zusammengestellt und ein alter Schulfreund hat sie zu einem Freundschaftspreis in seiner Druckerei angefertigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.