Aus dem Heiligenkalender dieser Tage: Hl. Anselm, Bischof, Bekenner und Kirchenlehrer

Hl. Anselm, Bischof, Bekenner und Kirchenlehrer

Anselm kam 1033 zu Aosta in Piemont zur Welt. Im Jahr 1060 trat er in die Benediktinerabtei Le Bec ein, deren Abt er 1075 wurde. In dieser Zeit entstanden bereits einige seiner berühmten theologischen Werke. Im Jahr 1093 wurde er zum Erzbischof von Canterbury erhoben. Wegen des Investiturstreits mit William II. musste er von 1097 bis 1100 in Lyon im Exil leben. Unter dessen Nachfolger konnte er kurzzeitig nach England zurückkehren, wurde aber 1103 erneut für vier Jahre verbannt. Er starb am 21. April 1109 in Canterbury. Weil er sich als einer der ersten theologischen Gelehrten im Geist des Hl. Augustinus darum bemüht hat, den Glauben mit dem Verstand zu durchdringen, wird Anselm ‚Vater der Scholastik‘ genannt. Er hat den Satz geprägt, dass der Glaube nach Einsicht sucht („Fides quærens intellectum“).

Quelle: Volksmissale von Pater Martin Ramm FSSP

Wir danken Pater Martin Ramm von der Petrusbruderschaft, dass er uns seinen Text zur Veröffentlichen zur Verfügung stellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.