Pontifikalamt mit Bischof Dr. Konrad Zdarsa und Lichterprozession am Pfingstsonntag 2018

Das erste große Ereignis unter dem neuen Wallfahrtsdirektor Geistlichen Rat Erwin Reichart war der Pfingstsonntagabend.  Der Augsburger Bischof Dr. Konrad Zdarsa selbst gab dazu Maria Vesperbild die Ehre und feierte ein feierliches Pontifikalamt in der Wallfahrtskirche, das für die zahlreichen Pilger auch auf die Außenbildschirme und in den Mutter-Kind- Raum  übertragen wurde.  Anschließend zog ein mächtiger Strom von einigen tausend Pilgern in einer Lichterprozession den Schlossberg hinauf und dann durch den Wald zur Mariengrotte.  Im Halbdunkel wirkte der Wald wie ein gewaltiger Dom, in dem die Pilger mit ihren Lichtern singend und betend wandelten.   Pater Löffler hatte mit seinen Helfern wieder für  einen wunderbaren Blumenschmuck gesorgt. Die Kirchenverwaltung mit Kirchenpfleger Ritter, die Feuerwehr Schellenbach – Maria Vesperbild, Frau Seirer vom Büro, der Hausmeister, die Mesner und die Ministranten sorgten mit zahlreichen anderen helfern für einen wunderbaren Ablauf. Nach Auskunft der Feuerwehr waren es heuer sogar mehr Pilger als im vergangenen Jahr – man schätzt ungefähr 2000 – dazu einige tausend Wallfahrer, die schon untertags die Gottesdienste oder die Grotte besuchten.

Kommentar verfassen