Der bayerische Ministerpräsident Söder zeigt Flagge für das Christentum in Maria Vesperbild.

Der Besuch des bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder war ein beeindruckendes und sogar bewegendes Ereignis. Jedermann konnte spüren und miterleben, dass sich der bayerische Ministerpräsident wirklich zum christlichen Glauben bekennt. Es war eine wunderbare geistliche und auch frohe Atmosphäre. Bei der Begrüßung dankte der Wallfahrtsdirektor dem Ministerpräsidenten, dass er mit seinem Besuch ein Zeichen dafür setzt, dass die gesamte abendländische Kultur weitgehend auf dem Boden des Christentums steht. Der Staat lebt von Werten, die aus der Religion hervorgehen. Darum hat schon der Sozialapostel und Kämpfer gegen den Nationalsozialismus Pater Ruppert Mayer ganz klar erklärt: „Ein Staat ohne Religion geht zugrunde“.

Kommentar verfassen